Dienstag, 20. März 2012

Wasserturm Dresden-Klotzsche

Der 35m hohe Wassertum im Dresdner Stadtteil Klotzsche wurde 1935 von den Architekten Wahl und Vollmar errichtet und beherbergte einen Wasserhochbehälter. Dieser Hochbehälter fasste 10.000 Hektoliter Wasser und war für die ausreichende Versorgung von Klotzsche nötig geworden, da der bisherige Turm wegen der Erichtung des Dresdner Flughafens abgerissen werden mußte. Der Wasserturm wurde auch als Feuerwachturm genutzt und diente u.a. bis 1987 als Weiterbildungsstätte. Nach der Wende war der Bau zunächst ungenutz, bis 2004 mit der Sanierung und dem Ausbau begonnen wurde. Es entstanden Luxuswohnungen mit einem sicher spektakulärem Ausblick.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar hier eingeben